Vor ein paar Tagen haben wir ordentlich gegen die Promi-Invasion von McDonalds mit Ihrer 1+1 Aktion gewettert: Zum bösen Abkotzartikel über McDonalds

10 deutsche Stars machen Werbung für die Fastfood-Kette. Viele finden es toll..viele finden es eine Katastrophe. Wie man auch immer dazu stehen mag:

Heute sollen wir von Cro ausrichten:

Er war jung und brauchte die Kohle, aber Baby, mach Dir nie wieder Sorgen um Geld…

Ich stehe in Stuttgart vor der Praxis meines Osteopathen Matti, als aus meinem Handy das typische „Ping Ping“ scheppert.

Kurze Werbung für Matti, weil Matti nicht nur einer meiner besten Freunde seit 20 Jahren, sondern, weil der Mann einfach richtig gut ist und mir meine Wehwehchen immer in Null-Komma-Nix weg macht.

Osteopath

Matti Pröfrock – reset – Staatlich geprüfter Physiotherapeut, geprüfter Osteopath und geprüfter FDM-Therapeut und FDM-Assistent Klopstockstraße 1, 70193 Stuttgart, Tel. 0711-50454722, email: proefrock@reset-stuttgart.de

 

Was mach ich eigentlich beim Osteopathen? Do you remember? Rücken kaputt und Muskelfatzer vom Men´s Health Camp vom Kettlebelltraining.

Das Handy macht immer noch „Pingping„. Ok, Matti und die Rückenkraulerei muss kurz warten. Ich zücke das Kommunikationsgerät und werfe einen Blick auf das Display.

Nachricht von Mr. S (an dieser Stelle möchten wir anmerken, dass die Namen von der Kochhelden.TV-Redaktion geändert wurden – klar, wer heißt schon Mr. S? Maximal der Bruder von Schwester S. Musiktechnisch hauen beide zumindest in eine ähnliche Kerbe. Ich frag mich grad: Was macht Schwester S eigentlich? Egal. Stuttgarter HipHop rules – da kann Frankfurt eh einpacken):Hoi Jensen, hab hier was im Büro von Cro liegen. Komm doch vorbei, bin bis 19:30 Uhr da.

Öhmm…ja gut. Wann kommt man schonmal in die heiligen Hallen der Stuttgarter Senkrechtstarter und kann sich was von Chartstürmer Cro abholen?

Dachte ich mir dann auch und machte mich nach der hervorragenden Muskelmaltretierung durch Matti auf zu 0711 Entertainment und Chimperator.

Ich stehe vor der großen Tür und nun mache ich mal „PingPing„.  Die Sprechanlage knarzt:“Yo?

Das ist mein Stichwort. „Yo ist Slang im Hiphop-Bereich und heißt soviel wieJa?„, „Was geht n Alda?oder in diesem FallWer läutet und begehrt Einlass?„.

Nachdem ich „zurückgeyot“ habe und somit bekundet habe, dass ich voll dick im Kreis bin, summt der Türöffner, ich trete in den Hausflur ein und laufe auf ein Schild zu.

Chimperator

Dieses Schild zeigt an: Ich bin richtig

Alles klar, ich bin richtig. Ich ignoriere den Aufzug und stiefel die Treppen hoch…Halloooo…ich schimpf mich Fitnesscoach – da nehm ich doch keinen Aufzug.

Hätte ich aber mal lieber tun sollen. Kann ich wissen, dass die Jungs in einem Hochhaus residieren? Zumindest fühlte sich mein Rücken nach dem Aufstieg so an und ich wünschte oben geht die Tür auf und Matti steht da und knetet nochmal eine Runde den oberen Teil meiner Rückseite.

Je höher ich steige, um so dünner wird die Luft und die Anzahl der bunten Flyer im Hausflur nimmt exponential zu. Oben steht schon Mr. S in der Tür, grinst und reckt mir seine Pranke zum Gruße entgegen. Ich schnapp mir die Hand und mach nen abgefahrenen Handmove „Checkcheckcheck“ und hier den Finger nochmal rumwurschdeln..zack fertig. So Handmoves wie Ring- und Mittelfinger zur Handfläche ziehen, durch den Daumen fixieren und Zeige- und kleinen Finger abspreizen und dazu „Yo Yo Yo Digga“ rufen, verkneife ich mir gediegen. Ist voll out – macht man echt nicht mehr.

In den heiligen Hallen angekommen, werde ich rumgeführt. Hier und da hängen Bilder von Cro rum. Ich bin schon gespannt was ich bekomme. Vielleicht eine seiner Waschbärenmasken? Vielleicht aber auch die berühmte Pferdemaske?

Cro soll bei einem seiner ersten Auftritte eine Pferdemaske getragen haben. Das soll aber so bescheuert ausgeschaut haben, dass man sich ein anderes Ungeziefer gesucht hat als Maske. Kakerlake war auch nicht so der Brüller und da jeder Waschbären oder Pandas mag und das Tierchen sooooo süß und massenkombatibel ist, hat man sich dafür entschieden.

Ich betrete den Balkon. „Hier auf dem Dach ist eins von Cro´s Videos gedreht worden.“, erklärt mir Mr.S.

Zack Foto machen:

Blick vom Balkon von 0711 Entertainment und Chimperator

Weiter gehts in die Küche. Ich suche meinen Besucherausweis. Den muss ich wohl am Eingang vergessen haben. Als ich die ersten goldenen Platten entdecke, packe ich mein Smartphone weg, um nicht ganz Panne wie ein chinesischer Touri auf Koks rüber zu kommen.

Goldenen Schallplatten in der Küche. Ich muss grinsen. Die Jungs sind echt bodenständig. Beim näheren hinschauen wird einiges klar: Es sind die goldenen Schallplatten aus Österreich. Ich muss noch mehr grinsen. Sorry Nachbarland.

Ich will das Klo sehen und prüfen, ob dort eine Platinplatte aus der Schweiz hängt. Fehlanzeige – tausend bunte Veranstaltungsflyer.

Der nächste Raum ist nicht nur voll mit Leuten sondern auch mit Schallplatten deutschen goldenen !!! Album – Single – Gold – Platin – Geil

Nach dem kleinen Rundgang drückt mir Mr.S eine Autogrammkarte von Cro in die Hand. Signiert für Kochhelden.TV. Ich freu mich wie Sau und vergesse schon fast, dass Cro für eine Fastfoodkette Werbung macht.

Wie sollen wir Cro böse sein, wenn er so an uns denkt? Er sollte von uns mildernde Umstände erhalten, da er wie wir aus dem Großraum Stuttgart kommt. Wir suchen weitere Gründe.

Ausserdem bekommt Cro grad so die Kurve in Sachen gesunde Ernährung mit diesem Tourdaten-Gemüse-Obstbild.

Cro`s Tourdaten verpackt vor Gemüse und Obst (als Entschuldigung für die McDonalds Werbung?)

Jut Carlo, da konnteste doch nochmal grad so retten. Das war knapp…Bürschle…i sag Dir´s…duuuuu…noch so n Ding, wie mit Mäces und wir müssen ernsthaft über dein Ernährungsverhalten reden. Kannste nicht machen Jungeeee…

Jetzt haben wir genug den Zeigefinger hochgehoben und weißen darauf hin, dass in der 1+1-Aktion auch die Möglichkeit besteht einen leckeren Salat mit einem Wasser zu kombinieren. Ich stecke die Karte von Cro ein, laufe Richtung Auto und überlege mir schonmal diesen Blogpost.

 

Moderne Raubritter überfallen mich

 

Ich komme beim Auto an und muss entdecken, dass Piraten mein Schiff überfallen haben. Diese moderenen Seeräuber der Stadt Stuttgart, dieses Mal in Gestalt von Frau Gröhl warten meines Erachtens gerade zu nur darauf, dass gelöste Parkscheine ablaufen. Die bezahlte Zeit läuft ab „Zong“ – „Puff“ erscheint einer dieser modernen Raubritter wie Jeanny aus der Zauberlampe und Aladin mit der Flasche oder anders herum. Die müssen sowas doch riechen.

Auf meinem Knöllchen stehen die Worte „Tatort“ und „Tatbestand“. Ich fühl mich schon alleine deshalb richtg schlecht. Hoffentlich wird das nicht in meine Akte aufgenommen.

Wenn das weiter so geht, Baby…mache ich mir aber wirklich Sorgen um mein Geld….

Thx an 0711 Entertainment, Cro und Chimperator

PS: Cro, wenn Du Bock hast, komm vorbei zum Kochen

Previous post

Dokumentationsfilm über das Men´s Health Camp 2013

Next post

Wolfsbarsch auf warmen Römersalat.

Jens

Jens

1 Comment

  1. […] Mc Donalds bekommt ja auch gerne mal sein Fett bei uns weg. Gerne erinnern wir an die Artikel mit Cro und an unsere Schimpferei gegen die Promioffensive bei Mc […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *