Es ist Anfang April und ich nutze jede Minute, wenn die Sonne durch Wolkendecke bricht, um an der frischen Luft zu sein. Vor ein paar Tagen war mit einem meiner besten Freunde, Steffen eine Runde mit dem Hund laufen und wir haben auf einer Wiese Wildkräuter gefunden.

Ich war sehr verwundert, dass um diese frühe und doch noch recht kalte Jahreszeit Kräuter sprießen. Schließlich haben es nicht mal die Frühblüher oder Frühlingsblumen geschafft, ihr Köpfchen aus der Erde zu strecken. Hier und da reckt eine Osterglocke ihr goldenes Haupt aus der Erde.

Wir haben wilden Schnittlauch gefunden.


Wilder Schnittlauch gedeiht auch schon im Januar unter der Schneedecke. Er gehört zur Familie der Liliengewächse und zur Gattung der Zwiebelgewächse.

Wilder Schnittlauch

Wilder Schnittlauch

Er ist blaugrün und dunkler als der Gartenschnittlauch, auch wenn er gerade erst aus der Erde guckt. Geruch und Geschmack erinnern an Knoblauch. Die hohlen Röhrchen werden 10 – 40 cm hoch, evtl. davon beeinflusst, wie nährstoffreich der Boden ist. Die Blütezeit ist von April bis Juli.

Schnittlauch enthält beträchtliche Mengen an Vitamin A und Vitamin C (bis zu 70 mg von 100 g Frischmasse). Der Geschmack entsteht durch die gebundenen Lauchöle.

Der Schnittlauch eignet sich hervorragend, um ihn auf ein leckeres Frischkäsebrot zu streuen. So haben wir auf die einfachste Art und Weise ein Abendbrot, bzw. ein Frühstück mit frischen Kräutern aus dem Boden gestampft.

 

  • Wilder Schnittlauch
  • Low Carb- / Eiweißbrot
  • Magerfrischkäse

 

  1. Scheibe Brot mit Frischkäse bestreichen
  2. Wilden Schnittlauch gut waschen, kleinschneiden und über das Brot geben

 

Frischkäsebrot mit Schnittlauch

Frischkäsebrot mit Schnittlauch

Previous post

Nutelladiebe, Hunde im Hundefutter oder Pferdefleisch ?

Next post

FIBO 2013 - Die Fitnessmesse

Jens

Jens

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *