„Einmal SchniPo und ´ne kleine Cola bitte“ 
Das hüpft einem so leicht über die Lippen. Schwupps ist es draussen. So locker leicht daher gesagt. Schnitzel mit Pommes, was soll da schon passieren? Sieben kleine Worte, 10 Minuten Genuss mit großer Wirkung.

Zücken wir mal den Taschenrechner. Diese besagten leicht daher gesagten Worte beinhalten auf 100g gesehen stattliche 613kcal und 65g Kohlenhydrate.

Zum Vergleich nehmen wir uns einen Würfelzucker. Dieser hat 12kcal und 3g Kohlenhydrate. Brennwerttechnisch verspachteln wir also 51 Stückchen Würfelzucker. Würdet Ihr das abends essen? Scheinbar schon.

Um diese Kcal zu verbrennen, müsste ich mit meinem Gewicht ungefähr eine Stunde Joggen. Am Stück. Durchgehend. Mein Körper ist nicht fürs Joggen gemacht.

Eine weitere Frage ist, essen wir nur 100g von diesem Essen? Wohl eher mehr. Somit bewegen wir uns sicher im Bereich zwischen 700 – 800 kcal.

Mit diesem Hintergrundwissen, würde ich jetzt gerne die Frage stellen, wie um alles in der Welt kommt eine Lebensmittelfirma dazu, Ihr Produkt, eben besagtes Schnipo, mit den Worten „Leicht“ zu betiteln?

 

Schnitzel-pommes

Irreführende Werbung: In keinster Art und Weise „leicht“ und schon gar nicht gesund

 

Previous post

Cheat-Day-Essen: Kerbelrisotto mit Lachs-Fischstäbchen

Next post

Thunfischsteak presented by BAUCHGOLD

Jens

Jens

2 Comments

  1. 26. März 2015 at 17:33 — Antworten

    Eine absolute Frechheit. Ich ess ja auch gern mal Schnitzel mit Pommes – aber das Ganze als „leichte Mahlzeit“ zu betiteln, wäre mir nie in den Sinn gekommen oO

    • 30. März 2015 at 21:46 — Antworten

      Ich weiß auch nicht, was in den Köpfen der Marketingfritzen los ist

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.