Es ist Spargelzeit !!!

In Deutschland und Österreich sagt man der Spargel, in der Schweiz meist die Spargel. Die Schweizer…was soll ich dazu sagen? Die Spargel…tztztz…liebe Kochhelden.TV-Zuschauer, Klicker, Liker aus der schönen Schweiz: Macht Ihr das echt? Die Spargel? Ich schlage vor, wir machen das Rezept heute für unsere schweizer Freunde.

Da wir die Spargel lieben, musste dringend ein Spargelrezept her. Wir wollten aber nicht das übliche Spargelgericht „Die Spargel mit Schinken und Sauce Hollandaise“ für Euch kochen. Nein, es sollte etwas Anderes, Aussergewöhnlicheres sein.

Wir machten uns also auf die Suche nach einem Spargelgericht, welches hervorragend schmeckt, leicht und schnell zu kochen ist und welches auch die Kids mögen. Oft hat man als Eltern das Problem, den lieben Kleinen das gesunde Gemüse (muss man hier auch der Gemüse sagen?) unter zu jubeln. Das stellt viele Elternteile vor ein schier unüberwindbares Problem und führt nahe an den Nervenzusammenbruch, wenn die Sprößlinge sich lieber die Pommes oder andere Kohlenhydrate in den Schädel hexeln und das Grünzeug mit all den Vitamine auf dem Teller liegen lassen.

Liebe Eltern, wir haben ein Gericht gefunden, mit dem wir Abhilfe schaffen !!! Preiset den Pfannenkuchen (für die Schweizer: das Pfannkuchen) !!! Aber nur die Low Carb Variante 😉

Ich erklär mal kurz das „trojanische Spargelpferd“ und wie wir es aufgebaut haben. Wir backen uns einen Low Carb Pfannenkuchen. Das mag jedes Kind und ob da Kohlenhydrate drin sind oder nicht…ganz ehrlich..das merkt kein Kind oder Erwachsener. Also raus damit.

Wir sagen dazu immer: Suuubstittuuuiiereeennn…schlechte, isolierte Kohlenhydrate, also Mehl weg und durch gute Proteine ersetzen.

Weiter gehts. Pfannkuchen backen, Schinken drauf legen, die Spargel drauf legen (kochen solltet Ihr Ihn vorher noch), das ganze zu einer Paketwurst zusammenrollen, Sauce drüber laufen lassen und mit Käse überbacken. Zack fertig..auf den Tisch…so essen Eure Kids die leckeren Spargel.

Spargelroellchen mit Schinken

Rezept Spargelröllchen mit Schinken

Unsere vegetarischen schweizer Freunde lassen den Schinken einfach weg.

  • 20 g Mehl, 80g Backeiweiß
  • 1 Prise Salz, Zucker (oder Stevia), Pfeffer, Muskatnuss
  • 100 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 EL Öl
  • 1 kg von die Spargel 😉
  • 3 EL Butter
  • 100 ml Mineralwasser
  • 3-4 Scheiben Kochschinken (unsere vegetarischen schweizer Freunde lassen den Schinken einfach weg)
  • 150 ml Sahne
  • 100 g Reibekäse (light)

 

  1. Mehl, Backeiweiß mit der Milch und 0,5 TL Salz glattrühren.
  2. Dann 3 Eier und das Öl zufügen, verrühren. Das Ganze für ca. 20 Minuten zugedeckt beiseite stellen und quellen lassen.
  3. Spargel in der Zeit waschen, schälen und von den holzigen Enden befreien. Die Spargel in ausreichend Salzwasser mit etwas Zucker (oder Stevia) garen (zugedeckt ca. 15 Minuten).
  4. Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.
  5. Nach dem Kochen die Spargel aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen
  6. Crêpemasse noch einmal umrühren, dann das Mineralwasser einrühren.
  7. Den Teig ganz dünn in die Pfanne geben (sollten so ca. 3 bis 4 Crêpes ergeben). Die Pfannkuchen goldgelb abbacken, aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen.
  8. Die Pfannkuchen mit je einer Scheibe Schinken belegen. Darauf dann ca. 3 bis 4 Stangen von die Spargel legen, dann das Ganze aufrollen und in eine gefettete Auflaufform legen.
  9. 1 Ei mit der Sahne, 5 EL Milch, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Masse über die Pfannkuchen gießen, Käse darüber verteilen und die Auflaufform dann für ca. 30 Minuten in den Ofen geben und die Pfannkuchen abbacken lassen.

 

 

Previous post

Kettlebell-Training

Next post

Der Goldene Windbeutel

Jens

Jens

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *