Erst letzte Woche habe ich Lisa bei einem Vortrag von Ernährungsentertainer Patric Heizmann getroffen.

Sie erzählte mir von einem Low Carb Kuchengericht, welches Sie öfters für Ihren Freund Tim backt.

Dieses Rezept musste ich natürlich gleich nachbacken und heraus kam ein wirklich leckerer Kuchen für Sonntag Nachmittag bei dem das Sündigen Spaß macht und man gerne bei einer Tasse Kaffee auch zu einem zweiten Stück greift.

Faszinierend für mich ist, wie einfach und schnell dieser Kuchen zubereitet war. Eigentlich kann hier nichts schief gehen.

Unser Dank geht heute an Lisa für dieses tolle Rezept.

Zutaten:

  • 500g Magerquark
  • 1 EL Leinsamenöl/ Walnussöl
  • 10 Eier
  • Vanillearoma oder Vanilleschote
  • etwas Zimt
  • 2 Messlöffel Proteinpulver / Whey
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Agavendicksaft

 

LowCarb-Käsekuchen - www.kochhelden.tv

1 Stunde im Backofen braucht der leckere Kuchen

 

Zubereitung

  1. Backofen bei 170 Grad vorheizen
  2. Eier trennen
  3. Eigelb mit den restlichen Zutaten vermischen
  4. Eiweiß zu Eischnee schlagen und dann unterrühren
  5. Teig in eine Backform geben
  6. ca. 1 Stunde backen

 

LowCarb-Käsekuchen - www.kochhelden.tv

Käsekuchen Low Carb

Previous post

Music, Rückenverletzung und Gewichtsverlust

Next post

Kettlebell-Training

Jens

Jens

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.