teilen

Tapas-Abend für Zwei – Valentinstag zuhause

by
Tapas - www.kochhelden.tv

Jetzt steht er wieder vor Tür – der Tag der Blumenindustrie: Valentinstag.
Ich habe diesen Tag gleichermassen geliebt wie gehasst. Man darf den Tag auf keinen Fall seinem PartnerIN gegenüber verpassen. Ganz blöd, wenn der PartnerIN etwas vorbereitet hat und man lümmelt nur auf dem Sofa rum und wird von diesem Tag „überrascht“. Geliebt habe ich ihn, weil es recht einfach ist, sich gut im „Partnerduell der Geschenke“ zu positionieren. Einfach den Tag im Handy für jedes Jahr mit Erinnerung einen Tag vorher einspeichern, Blumen besorgen und noch etwas kleines Aussergewöhnliches einfallen lassen, damit es nicht so ein Standard-Ding wird und schon ist man der Hero seines Partners. Was ich mit „aussergewöhnlich“ meine? Zum Beispiel kann man einen Tapas-Abend für Zwei vorbereiten. Wie das geht, zeige ich euch heute.

Brauchen wir den Valentinstag?

Ich möchte noch etwas zu diesem Tag sagen. Es kommt nicht darauf an, dass man genau an diesem Tag seinem PartnerIN Wertschätzung zeigt. Das sollte man jeden Tag machen. Viele sagen, dass sie diesen Tag nicht brauchen und nicht die Geschenke- & Blumenmafia unterstützen möchte. He, alles gut, wenn du die Liebe zu deinem Mädel und deinem Kerle immer auf dem Schirm hast und nicht die Liebe eines Menschen als selbstverständlich erachtest. Für Liebe muss man jeden Tag kämpfen und arbeiten. Das klingt härter, als es ist. Liebe sollte natürlich keine harte Arbeit oder ein Kampf sein. Das ist mir klar, aber zeigt jeden Tag eurem Schatz, wie lieb ihr ihn habt.

Der Tapas-Abend für Zwei

Wenn ihr nicht ganz so versiert im Thema Kochen seid, es einfach sein muss und ihr auch nicht ewig in der Küche stehen wollt, dann sind diese spanischen Vorspeisen genau das richtige. Durch raffinierte Würzungen und die Vielfalt der verschiedenen Tapas sieht der Tisch dann auch etwas opulenter und schwieriger aus, als es eigentlich ist. Keine Sorge – ich führe euch Schritt für Schritt durch die Leckereien.

Natürlich könnt ihr euch auch als Hilfe mein Video zu den einzelnen Gerichten anschauen. Das wird euch vermutlich sehr helfen, wenn ihr an der einen oder anderen Stelle unsicher seid.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß bei Eurem Tapas-Abend!

Papas Arrugadas mit Mojo Rojo und Mojo Verde – Spanische Runzelkartoffeln mit 2 Saucen

Auf Spanisch klingt alles Schöner als in Deutsch. Das geht bei dem Wort „Schmetterling“ los und hört bei „Runzelkartoffel“ auf. Wie sexy klingt denn bitte Papas Arrugadas? Und es sind und bleiben doch nur spanische Kartoffeln mit Salzkruste, die vor allem auf den kanarischen Inseln zubereitet werden. Dort werden die Kartoffel mit Meerwasser gekocht. Wer wie ich nicht direkt am Meer wohnt, behilft sich einfach mit ordentlich Meersalz.

Tapas - Papas Arrugadas - www.kochhelden.tv

Kleiner Tipp zum Thema Salz: Wenn ihr in südlichen Ländern, wie Kroatien unterwegs seid, haltet Ausschau nach Salzbergwerken. Dort kann man in den Shops sehr günstig sehr gutes Salz in großen Mengen kaufen. Ich nehme mir zum Beispiel für Gerichte wie Dorade im Salzmantel immer einen 5-10 kg Sack aus dem Urlaub mit nach Hause.
Die beiden sauleckeren Saucen Mojo Rojo und Mojo Verde sind auch schnell im Standmixer oder auch mit dem Pürierstab zubereitet. Im Standmixer müsst ihr mit niedrigen Geschwindigkeiten arbeiten und dafür lieber länger mixen. Nur so schafft es der Mixer die Lebensmittel gut zu greifen und zu einer homogen Paste zu verarbeiten. Kleine Stücke in der Mojo sind absolut ok und bei mir durchaus erwünscht.

Papas Arrugadas mit Mojo Rojo und Mojo Verde

Gericht Side Dish
Länder & Regionen Spain
Keyword tapas

Zutaten

Für die Kartoffeln:

  • 1 kg Kartoffeln Drillinge
  • 300 g Meersalz grob

Für Mojo Verde

  • 1 Paprika grün
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Olivenöl extra nativ
  • 1 EL Paniermehl
  • 1/2 Limette
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen

Für die Mojo Rojo

  • 200 g Paprika geröstet (aus dem Glas)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paniermehl
  • 100 ml Olivenöl extra nativ
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß

Anleitungen

  1. Kartoffeln waschen und mit dem Meersalz in einen großen Topf geben.

  2. Topf mit Wasser füllen bis die Kartoffeln bedeckt sind.

  3. Die Kartoffeln mit geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten kochen.

  4. Während die Kartoffeln kochen, die Mojos zubereiten.

Mojo Verde

  1. Für die Mojo Verde die Paprika und Chilischote waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Beide Schoten grob kleinschneiden.

  2. Knoblauch schälen

  3. Die Stiele von Koriander und Petersilie grob entfernen.

  4. Alle Zutaten in einen Standmixer geben und fein pürieren. Das Pürieren funktioniert auf kleiner Stufe am besten.

  5. Die Sauce in eine Schale füllen und den Mixer gründlich waschen.

Mojo Rojo

  1. Für die Mojo Rojo die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit allen anderen Zutaten und den Standmixer geben. Alles fein pürieren.

  2. Das Wasser der Kartoffeln abgießen und im Topf für ca. 10 Minuten auf den Herd zurück stellen, damit durch die Restwärme des ausgeschalteten Herds das restliche Wasser verdunstet. Durch das Ausdampfen werden die Kartoffeln runzelig. Den Topf gelegentlich leicht schütteln.

  3. Die Kartoffeln zusammen mit Mojo Verde und Mojo Rojo servieren.

Pimientos de Pardon

Pimientos de Padron ist wohl eines der einfachsten Tapas-Rezepte. Man kann eigentlich nur zwei Fehler machen: Man lässt die Bratpaprika verbrennen und verpasst den richtigen Zeitpunkt zum Herausnehmen. Er zweite Fehler kann zu kleinen Verbrennungen an der eigenen Haut führen. Die Bratpaprikas müssen nach dem Waschen gut abgetrocknet werden, da es sonst unangenehm in der Pfanne spritzt und diese heißen Fettspritzer vom Öl und Wasser trainieren ihr ganzes Leben nur für diesen Augenblick, dass sie euch anspringen können. Also Vorsicht!

Tapas - Pimentos de Padron - www.kochhelden.tv

Pimientos de Pardon

Gericht Appetizer
Länder & Regionen Spain
Keyword tapas

Zutaten

  • 300 g Bratpaprika grün
  • 50 ml Olivenöl extra vergin
  • 1 TL Salzflocken

Anleitungen

  1. Paprikas waschen und gut trocken reiben.

  2. In einer heißen Pfanne Öl erhitzen.

  3. Die Paprika in die Pfanne geben und heiß anbraten. Sie sollen nicht verbrennen, aber schön weich werden.

  4. Vor dem Servieren mit Meersalzflocken bestreuen.

Tapas - Pimentos de Padron - www.kochhelden.tv

Chorizo al Vino Tinto

Weiter geht es mit den nächsten Klassiker der spanischen Tapas-Küche: Chorizo in Rotweinsauce. Es ist absolut üblich dieses Gericht in fast jeder Tapas-Bar in Spanien zu bekommen. Um so schöner, dass dieses Gericht so einfach ist, dass man das auch gut daheim nachmachen kann. Ich selbst habe dieses Gericht zum ersten Mal in einer Tapas-Bar in Sevilla gegessen und mich sofort in das Gericht verliebt.

Tapas - Chorizo al Vino Tinto- www.kochhelden.tv

Hier ist das Fehlerpotenzial niedrig, aber der eine Fehler kann absolut verheerend sein und dazu führen, dass ihr das Essen wegwerfen könnt. Achtet umbedingt darauf, dass die Wurst nicht zu lange gebraten wird, da diese dann hinten raus sobald sie abkühlt recht hart wird.

Tapas - Chorizo al Vino Tinto- www.kochhelden.tv

Chorizo al Vino Tinto

Gericht Appetizer
Länder & Regionen Spain
Keyword tapas

Zutaten

  • 300 g Chorizo
  • 1 TL Olivenöl extra vergin
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 60 ml Spanischen Rotwein trocken

Anleitungen

  1. Chorizo in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Chorizoscheiben in eine heiße Pfanne ohne Öl geben und für 5 Minuten heiß anbraten bis alle Seiten schön braun sind.

  3. Die Hitze reduzieren, das Olivenöl in die Pfanne gießen und gegenfalls festklebende Reste der Wurst vom Pfannenboden lösen.

  4. Den Knoblauch in die Pfanne geben und für 2 Minuten mitbraten.

  5. Nun die Hitze nochmals reduzieren, sodass die Flüssigkeit nur noch simmert, den Rotwein und die Pfanne geben und für ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce leicht eindickt.

Tapas - Chorizo al Vino Tinto- www.kochhelden.tv

Aioli

Dieser Dip ist wohl der bekannteste in der spanischen Küche. Deshalb darf Aioli an unserem Tapas-Abend nicht fehlen. Wenn ihr einmal diesen Knoblauch-Dip selbst gemacht habt, werdet ihr keinen Grund mehr sehen, Aioli fertig zu kaufen. Einfach, schnell und vom Geschmack her eine andere Welt als diese Fertigprodukte.

Ich möchte darauf hinweisen, dass man Aioli auch mit Milch machen kann. Diese Variante ohne Ei ist auch absolut gängig und führt dazu, dass der Dip bis zu einer Woche im Kühlschrank haltbar ist, wohingegen unsere Variante mit Ei am gleichen Tag gegessen werden sollte. In meinem letzten Blogbeitrag Alles von einem Blech | One Sheet Pan Dinner zeige ich euch, wie man Mayonnaise in vegan, also ohne Ei macht. Diese Variante könnt ihr nutzen, um Aioli in der veganen Variante zu machen.

Tapas -Aioli - www.kochhelden.tv

Aioli

Gericht Appetizer
Länder & Regionen Spain
Keyword dip, tapas

Zutaten

  • 1 Ei
  • 1 EL Weissweinessig
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl

Anleitungen

  1. Alle Zutaten müssen die gleiche Temperatur haben – wenn möglich Zimmertemperatur.

  2. Ei, Essig, Zucker, Salz, Senf und Knoblauch in einen Messbecher geben und pürieren.

  3. Das Öl langsam während des Mixens einfüllen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

  4. Dann den Becher schräg halten und den Pürierstab langsam nach oben ziehen bis die Masse emuliert ist.

Gambas al Ajillo

Zum Schluss kommt nochmal eine Eiweißbombe auf den Tapas-Teller: Gambas in Knoblauch. Dieses Rezept ist auch mal wieder so einfach, dass es fast peinlich ist, es zu posten. Aber es ist so lecker und gehört einfach auf meinen spanischen Tisch.

Tapas - Gambas al Ajillo - www.kochhelden.tv

Was kann man falsch machen? Auch hier haben wir ein hohes Fettspritzpotenzial. Achtet vor allem beim Einlegen in die Pfanne darauf, dass ihr euch nicht verbrennt. Weiterhin ist darauf zu achten, dass sich die Gambas rötlich einfärben beim Braten. Hier dürft ihr natürlich nicht den Zeitpunkt verpassen, die Gammas aus der Pfanne zu nehmen, da sie sonst zu trocken werden.

Ich nehme für das Gericht die großen Gambas mit Schale und Schwanz. Das hat hauptsächlich optische Gründe auf dem Tisch. Ihr könnt aber natürlich auch die kleinere, entdarmte Variante ohne Schale nehmen.

Tapas - Gambas al Ajillo - www.kochhelden.tv

Gambas al Ajillo

Gericht Appetizer
Länder & Regionen Spain
Keyword tapas

Zutaten

  • 500 g King Prawns mit Schwanz und Schale
  • 50 ml Olivenöl extra vergin
  • 6 Knoblauchzehen

Anleitungen

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch kurz darin anbraten

  2. Gambas in die Pfanne geben und von jeder Seite ca. 4 Minuten anbraten. Wenn sich die Garnelen rötlich färben, sind sie fertig.

  3. Wer möchte, kann noch eine geschnittene Chili, Petersilie und ein paar Kirschtomaten in die Pfanne geben und alles durchschwenken.

Categories:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode