teilen

No-Go der Woche: Fertig-Gebäckteig

No Go: Fertigteig für Weihnachtsgebäck

Unser No-Go der Woche:

Heute mal wieder etwas zum Thema „Abartigkeiten in der Ernährung“.

Jetzt geht wieder die Zeit los, in der von September bis in den Januar hinein Weihnachtsschokomänner und Lebkuchen angeboten werden, anstatt dies auf 2 Monate zu beschränken. Die Weihnachtmänner werden dann fast übergangslos von den Osterhasen abgelöst. Die süße Sucht schlägt in den nächsten Monaten wieder zu.

Es steht Weihnachten vor der Tür. Ja wir lieben Weihnachten – der Geruch von Plätzchen strömt durch das ganze Haus und meine Mum steht mit einem Riesenteller Ihrer berühmten Schokoplätzchen vor mir und die Augen von mir und meinem Bruder werden immer größer. Jetzt heißt es maßhalten, was zugegebener Maßen wirklich schwer fällt in dieser Zeit.

Ja meine Mutter backt natürlich selber. Es soll aber Menschen geben, die es nicht schaffen, ein paar Eier, Butter, Backpulver und Mehl zusammen zu rühren. Welche Gründe kann es hierfür geben? Für genau diese Menschen wurde wieder ein Nischenprodukt entwickelt. Der Fertigteig für Plätzchen, Kekse, Gudsle.

Das No Go kommt diese Woche mal wieder von Foodbloggerin Ina Feinschmeckerle. Vielen Dank hierfür.

 Wir fordern Euch auf – wenn Ihr schon der süßen Sucht nachgebt, kauf keine Industrieware sondern macht den Teig selbst.

Wir können Euch jetzt schon versprechen, daß wir ein paar Alternativplätzchenrezepte hier bringen werden, die Euch nicht kugelrund werden lassen.

Kategorie(n):

Werbung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl.

Für die optimale Performance der Seite bitten wir sie "Alle Cookies zulassen" zu wählen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück