# New York  # August 2015 – ich laufe durch die Straßen dieser riesigen Stadt. Ich fühle mich verloren in den Häuserschluchten. Die Wolkenkratzer erschlagen mich. Zack, wie eine Keule. Diese gewaltige Höhe von Häusern kenne ich zwar von meinen Reisen durch die Metropolen Chinas, aber dennoch ist diese Höhe für mich als Junge vom Dorf unglaublich.

Gestresste Menschen hetzen mir entgegen, andere fließen im gleichen Strom wie ich über die Kreuzung an der 5th Avenue Ecke 50th. Mit einem Auge schiele ich auf das Rockefeller Center. Fuck ist das Ding hoch. Gegenüber quetscht sich die St. Patricks Cathedral wie ein Fremdkörper in die Straßenschlucht zwischen die Hochhäuser.

 

Unterwegs in New York City,

 

Ich habe Hunger. Ein Foodmarket auf dem Rockefeller Plaza verschafft mir etwas Nahrung in den Magen. Ich meide die Fastfood-Restaurants der Stadt. Was ich in Deutschland nicht esse, fange ich in Amerika sicher nicht an in mich reinzuschieben. Ich habe Lust auf etwas Herzhaftes, wie ein Süppchen. Eine Brühe muss her. Sofort! Ich suche mir eine U-Bahnstation und fahre Richtung Brodo´s, am Madison Square Park vorbei, steige am Union Square Subway aus und schlender die Straße runter zur 403 East 12th St.

 

brodo

 

Am Brodo´s stehen die Menschen für einen Becher Suppe an – falsch Broth – Brühe. Suppe ist zu ordinär. Dieses Becherle voll „Hearth-Broth“ erhält man aus einem kleinen Take-Away Fensterchen für 4-9 $. Die Brühe-Freaks können für 75 Cent weitere Add-ins dazu bestellen – Chili-Öl oder andere abgefahrene Geschmäcker. Ich halte das ja für Wucher. Trotzdem mag ich eher diese Suppe, als einen gammeligen Weißmehl-Burger aus einem der FastFood-Restaurants, die hier wie Unkraut aus dem Boden sprießen.

 

Weihnachtsbrühe - www.kochhelden.tv

Den Topf könnt Ihr HIER kaufen. Ein geniales Geschenk!!!

 

Ich bin von der Brühe-Nummer ziemlich angefixt und beschließe Broths auf den Blog zu bringen und ich möchte mit einem Knaller starten. Ich habe nur gewartet, bis ich den perfekten Brühe-Topf  dafür habe. Jetzt habe ich Ihn endlich auf dem Herd.

In der Adventszeit – die Weihnachtsbrühe.

Das erste Mal habe ich diese Brühe zusammen mit Thomas Vetter im Kraftwerk in Berlin auf der Foodweek 2015 auf der Bühne gekocht. Bereits da haben wir den Brühe-Trend aus Amerika nach Deutschland schwappen lassen. In den nächsten Wochen wird also mehr Brühe geben. Brühe ist schließlich für alle da.

 

Weihnachtsbrühe - www.kochhelden.tv

 

An den Weihnachtsfeiertagen essen viele Familien Gänse- und Entenbraten. Was bleibt übrig? Genau, die Knochen.

Meistens landen diese Knochen im Müll.

Warum?

Lasst uns eine Brühe draus kochen!

 

Weihnachtsbrühe - www.kochhelden.tv

 

Letzten Samstag habe ich die Brühe bereits live auf Periscope per Videostream gekocht und knapp 60 Leute haben live zugeschaut. Für alle, die das Rezept möchten, kommt heute die Kochanleitung.

Die Frage, die sich hier oft stellt: „Wie brate oder röste ich Knochen an?“ oder „Muss ich Knochen überhaupt anrösten? Da ist leicht beantwortet. Rohe Knochen werden angeröstet und zwar auf einem Backblech im Ofen bei 185 °C Umluft. Nach ca. 25 Minuten rösten sind die Knochen bereit für den nächsten Schritt. Bei bereits gegarten Knochenresten kann dieser Schritt entfallen.

 

 

Weihnachtsbrühe - www.kochhelden.tv

 

 

Zutaten:

  • 1 kg Entenknochen oder Gänseknochen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1/2 Stangen Staudensellerie
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 2 Tomaten
  • 1 Bio-Orangen, unbehandelt
  • 1 Apfel
  • 1 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 3 Nelken
  • 4 Pimentkörner
  • 3 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 g Beifuß
  • 1 Beutelchen Glühweingewürz
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz

 

Weihnachtsbrühe - www.kochhelden.tv

 

Zubereitung:

  1. Rohe Knochen auf einem Backblech im Ofen bei 185 °C Umluft ca. 25 Minuten rösten. Bei bereits gegarten Knochenresten kann dieser Schritt entfallen.
  2. Das Gemüse und die Äpfel waschen und in gleichmäßige Stücke schneiden.
  3. Die Schale der Orangen abreiben, bis das Weiße zu sehen ist. Den Abrieb in eine separate Schale geben.
  4. Nun das Weiße der Orange abschälen und die Orange in Scheiben schneiden.
  5. Das Gemüse und die Zwiebeln mit etwas Rapsöl in einem Topf bei mittlerer Hitze leicht anrösten.
  6. Die Knochen, die Orangenscheiben, die Apfelstücke und den Beifuß beigeben und kurz mit anrösten.
  7. Soviel Wasser aufgießen, bis alles bedeckt ist.
  8. Nelken, Piment, Pfeffer, Zimtstangen, Sternanis und Lorbeerblätter in einem kleinen Topf ohne Öl anschwitzen und frische Tomaten zugeben. Nach einigen Minuten alles in den großen Topf zu den Knochen und Gemüse geben.
  9. Auf niedriger Hitze 2-3 Stunden köcheln lassen
  10. Glühweingewürz und Lebkuchen- bzw. Spekulatiusgewürz kurz trocken in einer Pfanne anschwenken und zur Brühe geben.
  11. Die Brühe durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  12. Wer möchte, kann noch einen Schuss Glühwein oder Bratapfellikör in die Brühe geben

 

Frohe Adventszeit und lasst es Euch schmecken!!!

 

Dieser Artikel enthält Amazon-Links

Previous post

Brasilianischer Kichererbsensalat mit Roastbeef und Mangodip

Next post

Kochhelden.TV - Adventsverlosung 2015

Jens

Jens

6 Comments

  1. 16. Dezember 2015 at 09:35 — Antworten

    hmmmm – ich bin ja ein vegi, also kann ich genau mit dieser brühe nicht viel anfangen. und bisher hieß brühe für mich „krank sein“. wenn man krank ist, macht mutti brühe für mich. :)
    ich glaube, ich muss das konzept nochmal überdenken, wenn man mit brühe auch new york-style verbinden kann. danke für die inspiration!
    herzliche grüße
    die frau s.

    • 16. Dezember 2015 at 10:44 — Antworten

      Brühe kochen ist megastylisch. Ich seh schon..ich muss mal eine vegetarische Variante raushauen.

  2. 22. Dezember 2015 at 15:01 — Antworten

    Danke für dieses Rezept. Deine Bilder sind MEGA! Da werd ich richtig heiß auf Brühe und diesen tollen Topf.

    Ich war so frech, dass ich deinen tollen Beitrag auf meiner Facebook-Seite geteilt habe. Falls das posten der Bilder für dich nicht OK ist, dann gibt mir bitte bescheid. Vielleicht verläuft sich ja der ein oder andere Besucher hierher. Würd ich mir sehr wünschen.

    Frohe Weihnachten.
    – Paul

    • 22. Dezember 2015 at 15:08 — Antworten

      Hi Paul,
      vielen Dank fürs Teilen. Ja der Topf ist toll. Man kann ihn unter den Links bestellen. Ein geiles Weihnachtsgeschenk für einen Mann, wie ich finde.
      An alle Leser von Kochhelden.TV – einmal rüber rutschen zu Paul auf die facebookseite und liken. Klasse Typ mit einer Superseite.

  3. 22. Dezember 2015 at 16:30 — Antworten

    Oh, wie hübsch ist der Topf denn bitte? Ich glaube, ich muss mal meinen Schrank ausmisten, ein bisschen shoppen gehen und das Weihnachtsgeld auf den Kopf hauen. Hab auch gerade gesehen, dass die auch’ne kleine, sehr geile Gußeisenpfanne haben. Mit so was liebäugle ich ja auch schon länger. 😀

    • 22. Dezember 2015 at 16:34 — Antworten

      ja der Topf und das ganze gusseiserne Sortiment ist ein Hinkucker. Viel Spaß beim Shoppen. Amazonlinks sind im Artikel hinterlegt. Schöne Weihnachten !!!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *