Männer sind ja bekannt für Ihre Extreme. Mal so – mal so. So sind wir halt. Wir machen genau das, auf was wir Lust haben. Das ist beim Essen und Kochen bei mir nicht anders. Ich teste gerne verschiedene Dinge aus. Hab ich gestern noch ein paar vegane Gerichte getestet, gehe ich heuer über zu Fleisch und brat mir zwei Rinderfilets oder stelle Wurst selber her. So ist das.

Da verwundert es auch nicht, als plötzlich, eines schönen Tages das Telefon schellte und ich mich gleich zu einer verrückte Sache breitschlagen lies, die ich noch nie zubereitet habe.

 

Klingeling klingeling…auf dem Display sehe ich das Bild des Erbschleichers. Nennen wir ihn im nachfolgenden Text der Einfachheit halber „Bruder“. Ich sehe also das Bild meines Bruders auf dem kleinen digitalen Bildschirm meines Smartphones, auf dem ein Fisch aus seinem Mund baumelt. Crazy Typ.

 

In meiner bekannt charmanten, herzallerliebsten Art gehe ich ans Telefon: „Was´n los?“

Er: „Wurst“

Ich: “ Hä?“

Er: “Wuuursstttt“

Ich: „Conchita?“

Er: „Quatsch, nix Conchita – Bratwurst. Ich hab Darm hier, den müssen wir waschen, dann können wir Wurst machen.“

An manchen Tagen bin ich einfach unfähig, die Begeisterung meines Bruders zu teilen, wenn er in seinem Wohnzimmer 11 Meter ungewaschenen Darm rumliegen hat. Kann das jemand von Euch verstehen? Abgesehen, von der Veggie- und Veganfraktion. Ihr könnt übrigens an dieser Stelle aufhören, den Artikel zu lesen. Heute spiel ich nicht mit Gemüse. Alle anderen Leser ahnen schon, was jetzt kommt.

Richtig – ich mache Wurst! 

Ich wurste umher.

Zum ersten Mal.

Mit der Kitchen Aid

Das geht sicher auch mit anderen Küchenmaschinen, aber ich bin nun mal ein KitchenAid-Kind und hab so ein Monstrum daheim stehen. Der Fleischwolfaufsatz und das Wurstfüllhorn fehlen mir allerdings. Kann man ja nicht mal ein Video zur Wurstherstellung machen. Ich schnappe mir eine Blume, wedel damit, wie mit einem Zaunpfahl und fahre zu meinem Bruder. Der hat die geliebten Zusatz-Gimmicks und los gehts.

 

Ich betrete die Wohnung meines Bruders und sehe die Bescherung: Er hat Darm-Besuch. Es ist Darm-Wahl. Er hat den Darm seiner Träume gefunden. 

Sorry, mehr Kalauer fallen mir auf die Schnelle nicht ein.

 

Man nehme also einen Schweinedarm Dicke unter 30mm – kann man bei ebay oder Amazon shoppen. Kein Scheiß.

1, 2 , 3 meins – Schatz, ich war Höchstbietender auf den Darm. Sagt Euerer Frau auf jeden Fall bescheid, bevor der Postbote Euch 5 Kilo Darm vor die Tür knallt oder es in den Briefkasten stopft. Das erspart Euch echt Diskussionen.

Ihr könnt Euch auch eingelegten Darm kaufen. Beim Metzger vielleicht? 

Jetzt kommt die Darmspülung. Kennt Ihr aus dem Krankenhaus, neee?? Ist auf jeden Fall ein Riesengaudi. Man nehme klares deutsches Wasser und dann einmal mit Vollgas durch die Röhre.

Darm eine Nacht wässern damit er weich wird

Wurst selbst herstellen - www.kochhelden.tv

 

Darmlänge auf Fleischmenge anpassen

 Kommen wir nun zu den Inhaltsstoffen: Fleisch – viel Fleisch 

  • 300g mageres Rindfleisch
  • 500g mageres Schweinefleisch
  • Schulterspeck bzw. Schweinebauch
  • Salz, Pfeffer, Kardamon
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Muskat
  • Kümmel

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Erstmal einen ganzen Haufen Fleisch kaufen beim Metzger des Vertrauens

 

  • Zwiebeln und Knoblauchzehe kleinschneiden
  • Fleisch kleinschneiden
Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Fleisch klein schnippeln ist Grundvorraussetzung

 

  • Fleisch durch den Fleischwolf lassen

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Hexel…Metzel…Hexel

1 mal durchlassen für grobe Wurst – für feine Wurst zweimal durchlassen

  • 1 Eiweiß als Bindemittel zum Hack geben. An dieser Stelle geht ein Gruss raus an die Hacksisters. Mettigel rules..whoopppwhoopp
  • Gewürzmischung zum Hack geben und vermengen
Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Lecker Mett mit Gewürzen

 

  • Wurstfüllhorn aufsetzen – also auf die KitchenAid und nicht auf Euren Kopf. Seggl!!
  • Darm aufs Füllhorn setzen
Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Bißle rumfummeln und dann klappt das auch

An dieser Stelle leicht lasziv zur Frau rüber kucken und lustige Darmspiele und -witze gegenüber der Partnerin machen. Kommt immer gut.

Knoten ans Darmende machen. Also in das was Ihr grad in der Hand habt und nicht bei Eurer Partnerin. Obacht!!!

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Das wäre dann der Seemannsknoten im Darm

 

Jetzt könnt Ihr richtig loswursten.

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Vorsicht Vorsicht..langsam einfüllen am Anfang

 

  • Den Hackschmodder über die KitchenAid in den Darm (immer noch nicht den der Partnerin nehmen) füllen – nicht so prall füllen.

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Wurst marsch

 

  • Nach einem Meter Wurst wieder einen Knoten anbringen.

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

 

  • Die Meterwurst teilen durch Teilung/ Drehung / Schwingung in kleine Würste. Könnte man jetzt super im Video zeigen, aber nein…
Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Fast fertig

 

  • Wenn die Wurst gefüllt ist- ab damit in 72°C warmes Wasser eine halbe Stunde brühen.
Wurst selbst herstellen - www.kochhelden.tv

Selbst gemachte Würste

 

  • Rausholen – in kaltem Wasser abschrecken – Fertig – Mahlzeit

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Ab ins Wasser mit den Würstchen

 

 

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

So sehen selbst gemachte Würste aus…schalallaaaa

 

Wurst selbst machen - www.kochhelden.tv

Eine selbst gemachte Bratwurst ist echt was besonderes

 

Alles in allem bin ich doch sehr zufrieden, das dieser kleine Erbschleicher mein Bruder ist, da er der beste Bruder der Welt ist, ich Ihn über alles liebe und es mich sehr freut, dass uns beide auch die Leidenschaft zu Kochen verbindet.

Previous post

Schimmelpilze in Maggis Würzpapier entdeckt

Next post

Kurzhantel - Seitheben für sexy Schultern

Jens

Jens

2 Comments

  1. […] Uhr: Fürbitten-Sprachnachricht an meinen Bruder (der Wurstmacher), Bloggermitstreiterin Nicoletta und noch zwei wahllos herausgesuchte Menschen. Ich muss das […]

  2. 23. Februar 2017 at 12:32 — Antworten

    Wir machen meist 2 kg davon je 500 g, davon frieren wir 2 Stück von ein.
    Gegessen wird eine sofort, 2 Tage ratz patz alle und die 2. wird meist in einen lecker Wurstsalat und für meine einfache Kartoffelsuppe verwendet. MHD ist gut 2 Wochen im Kühlschrank bei 7 ° C

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *