Es war damals ja nicht nur einfach eine Kooperation mit irgendeiner Firma. Es war ein kleines Puzzle. Ein Puzzle mit Lebensmitteln. Man kann sagen, es war eine reizvolle Aufgabe und irgendwie auch eine Ehre.

Die Zeitschrift Men´s Health schmiss uns Jungs eine Liste mit 16 Lebensmitteln auf den Tisch und sagte: „Macht mal – ein Rezept je Lebensmittel, weil das sind die Powerfoods für die ersten vier Heftausgaben.“

Was für ein mieser Arbeitsaufwand – das kann ich Euch sagen. Rezepte kreieren, Einkaufen, Set aufbauen, 16 Videodrehs abreißen und dann alles schneiden und Fotos auch noch.. Uff…das hat viele Wochenenden und Nerven gekostet. Aber es war reizvoll und hat uns gezeigt, was wir arbeitstechnisch abfeiern können, wenn wir unter Zeitdruck stehen.

 

Lebesnmittelpuzzle - www.kochhelden.tv

Lebensmittelpuzzle: Jedes Food kommt auf einen Zettel und dann wird kombiniert

 

Wie geht man solche eine Aufgabe an, ohne sich vor Millionen Menschen in einem Video zum Vollklops zu machen?  Beim Dreh musst Du auf jeden Fall einmal die Hirnschere anwenden und nicht versuchen daran zu denken, dass die Videos bei der größten Männer-Lifestyle-Zeitschrift auf der Homepage und im YouTube-Kanal laufen werden. Naja und YouTube ist nicht grad nett. Da gibt es eher mal einen negativen Kommentar, ehe es etwas positives zu sagen gibt. So ist die Welt leider.

 

Youtube-video-schneiden - www.kochhelden.tv

Gott, was hab ich mit meinem Kumpel Jens viel Zeit im Schnittraum verbracht

 

Hirn ausschalten, Rezeptepuzzle spielen mit Lars, unserem Koch im Spezialisten-Team vom Tafelhaus in Backnang, Kamera an, Film-Ton-Schnittverantwortlichen Jens Oswald anlächeln, verdrängen, dass man 39 Fieber hat und los gehts – Mandelpuffer kochen.

Voila…lasst es Euch schmecken.

 

Mandelpuffer - www.kochhelden.tv

Mandelpuffer mit karamelisierten Apfelspalten

 

Zutaten

  • 3 Eier
  • 180 ml Milch
  • 80g Mandelmehl
  • 80 g Eiweißpulver
  • 2 Msp gekörnte Vanille – Schote
  • 70g Zucker / Erythritol
  • 3 Äpfel
  • 100ml Apfelsaft
  • 80g Mandelblätter
  • 80g Rosinen
  • 250 g Magerquark

 

Zubereitung

  1. Zucker/ Erythritol in einer heißen Pfanne karamellisieren lassen
  2. Apfelscheiben dazu geben
  3. Mandelsplitter und Rosinen dazu geben und mit Apfelsaft ablöschen
  4. Aufkochen lassen bis Apfel glasig ist
  5. Eier, Mehl, Eiweißpulver, Vanille, Milch, 2 EL Zucker mixen
  6. Kleine Puffer mit  Butter in Pfanne bei mittlerer Hitze backen
  7. Magerquark, etwas Zucker, Vanille mit 60ml Milch glatt rühren
  8. Schichten: Puffer, Quark, Apfel, Puffer, Quark, Apfel usw.

 

Dieser Artikel enthält Links zu Amazon.

Previous post

Porno-Code bei HEINZ-Tomato-Ketchup "hot"

Next post

Griechischer Salat mit Geflügelgyros und Tzatziki

Jens

Jens

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.