teilen

Mangolassi – Sommerlicher Mango-Joghurt-Drink

by
Mangolassi - www.kochhelden.tv

Es ist Sommer und was für ein Sommer. Wahnsinn. Temperaturen um die 30 Grad sind keine Seltenheit und selbst die Menschen in Schleswig-Holstein bekommen Sonne satt zu sehen. Normalerweise ist Hamburg verregnet, aber als ich dort war, brannte die Sonne unerbittlich. Da muss ich tatsächlich erst nach Hamburg fahren und beim Inder essen gehen, um einen Geistesblitz zu haben, welches Getränk unbedingt noch auf den Blog muss: Mangolassi.

Mangolassi - www.kochhelden.tv

Ich kann dir nicht sagen, wie mich dieses sommerliche Getränk aus Indien in den heißen Tagen erfrischt hat. Es schmeckt auch noch absolut lecker und ist schneller zubereitet, als man „Mangolassi“ sagen kann.

Ich habe mir sagen lassen, daß dieses Getränk in Indien zu jeder Tages- und Nachtzeit getrunken wird. Kein Wunder. Man kann es zum scharfen Essen als „Schärfemilderer“ oder auch mal zwischendurch trinken.

Die Zubereitung ist einfach, die Zutatenliste kurz und man kann die Lebensmittel überall kaufen. Man benötigt nur einen Mixer oder Pürierstab für die Zubereitung.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Obwohl der Drink so schnell geht, habe ich doch ein 4-Minuten-Video dazu produziert. Bekommt auch nicht jeder hin. Vielleicht sollte ich weniger reden.

Lassi – Allgemeines

Ein Lassi ist ziemlich easy zu machen. Egal ob Mango oder Gurke – das Prinzip ist immer das selbe. Man verrührt zwei Teile Wasser mit einem Teil Naturjoghurt. Das machst du so lange, bis sich etwas Schaum bildet. Manche mögen ihren Lassis eher dickflüssig, deshalb benutzen sie nur Joghurt und lassen das Wasser weg.

Der Lassi und die Schärfe im Essen

Wie bereits erwähnt nimmt ein Mango-Lassi die Schärfe im Essen. Für die Schärfe im indischen Essen oder auch bei den Asiaten ist der Stoff Capsaicin verantwortlich. Dieser Stoff ist nicht wasserlöslich. Deshalb bringt es auch nichts, wenn ihr scharf gegessen habt und gießt Sprudel in den Hals. Capsaicin ist aber fettlöslich. Das fett im Joghurt beruhigt die Geschmacksnerven und lässt uns wieder normal atmen. Du kennst das vom scharfen Döner? Genau – die Türken machen es uns vor, indem sie „Döner mit viel Scharf“ essen und sich anschließend schön einen Ayran in die Birne gießen.

Zutaten für 2 Gläser:

  • 1 reife Mango (ca. 450 g)
  • 400 g Joghurt
  • 2-3 EL Erythrit
  • 200 ml Wasser (aufgesprudelt)
  • abgeriebene Zitronenschale

 

Zubereitung:

  1. Fruchtfleisch aus der Mango holen und zusammen mit Wasser und Joghurt in einen Standmixer geben und fein pürieren bis Schaum entsteht.
  2. Je nach Geschmack den Lassi mit Zeste der Zitronenschale und Erythrit abschmecken.
  3. Lassi für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Wer sich vegan ernährt oder eine Milchallergie hat, der kann den Joghurt einfach durch Sojajoghurt ersetzen.

 

Mangolassi

Ein leckerer Sommerdrink aus Indien - nimmt jedem Essen die Schärfe

Gericht Drinks
Länder & Regionen Indian
Keyword lassi, mango, mangolassi
Vorbereitungszeit 3 Minuten
Zubereitungszeit 2 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 2 Gläser

Zutaten

  • 1 Mango groß, reif
  • 2-3 EL Erythrit
  • 400 ml Joghurt
  • 200 ml Wasser
  • 1 Zeste der Zitronenschale

Anleitungen

  1. Fruchtfleisch aus der Mango holen und zusammen mit Wasser und Joghurt in einen Standmixer geben und fein pürieren bis Schaum entsteht.

  2. Je nach Geschmack den Lassi mit Zeste der Zitronenschale und Erythrit abschmecken.

  3. Lassi für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Categories:

Werbung

Ähnliche Beiträge

« // »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode