teilen

Süßkartoffelpuffer – ein Rösti mit Süßkartoffel

by
Süßkartoffelroesti_Süßkartoffelpuffer - www.kochhelden.tv

Seit einem Jahr habe ich ein zwiegespaltenes, ich möchte nicht sagen angespanntes Verhältnis zu Süßkartoffeln. Ich war in North Carolina und habe mir die Ernte der Süßkartoffeln angeschaut und es könnte sein, dass ich mich dabei leicht daran überfressen habe.

Ich denke, das ist der Grund, wieso es in letzter Zeit nicht so oft Süßkartoffeln auf dem heimischen Tisch gab. Vielleicht lag es auch daran, dass ich meiner eigenen Süßkartoffel-Rezepte überdrüssig war. Umso mehr freue ich mich, dass ich nach langer Zeit wieder einmal ein Rezept gefunden habe, welches mir sehr gut schmeckt und ich euch unbedingt auf dem Blog bringen möchte.

Süßkartoffelroesti_Süßkartoffelpuffer - www.kochhelden.tv

Kartoffel vs. Süßkartoffel

Um ehrlich zu sein, möchte ich gar nicht so sehr auf die Thematik der Süßkartoffeln und deren Anbau eingehen. Das werde ich noch einmal in den nächsten Wochen etwas intensiver mit dem Reisebericht aus North Carolina angehen. Schauen wir uns doch viel mehr einmal den Vergleich zwischen unseren normalen Kartoffeln und den Süßkartoffeln an.

Ich nehme es gleich vorweg. Im direkten Fakten-Vergleich würde ich sagen: Gleichstand!
Die Süßkartoffel hält zwar länger satt, dafür enthält die normale Kartoffel aber auch weniger Kalorien und Zucker. Die normale Kartoffel enthält mehr Vitamin C, die Süßkartoffel dafür aber mehr Vitamin A. Das große Plus der Süßkartoffel: Sie enthält Carotinoide, die unter anderem das Risiko für Herz-Kreislauf- und für einige Krebskrankheiten senken können. Dafür ist die Kartoffel ein regionales Produkt, das nicht erst um die halbe Welt geschippert werden muss (die meisten Süßkartoffeln kommen bei uns aus den USA oder Südamerika), bis es bei uns auf dem Teller landet.

Kartoffel vs. Süßkartoffel - www.kochhelden.tv

In Deutschland trendete die Süßkartoffel erst im Jahr 2014. Dabei ist sie weltweit sehr angesehen und schiebt sich mit einer damaligen Jahresernte von knapp 107 Millionen Tonnen nach Kartoffeln und Maniok auf den dritten Platz der Weltproduktion von Wurzel- und Knollennahrungspflanzen. Größter Produzent, gefolgt von einigen afrikanischen Staaten ist übrigens China.

 

Zubereitungsvideo:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Lustiger Funfakt: Mit der Kartoffel ist die Süßkartoffel nur entfernt verwandt. Kartoffeln gehören botanisch zu den Nachtschattengewächsen, während ihre Namensvetter, die Süßkartoffeln (auch Bataten genannt) zu den Windengewächsen gehört, bei denen man die Blätter mitessen kann (habe ich jetzt auch noch nie gemacht).

Süßkartoffelroesti_Süßkartoffelpuffer - www.kochhelden.tv

Ist die Süßkartoffel gesund?

Eben habe ich euch gesagt, dass die Süßkartoffel mehr Zucker und Kalorien hat, als unsere einheimische Kartoffel – ist sie denn überhaupt gesund?
Ja, das ist sie! Obwohl sie viel mehr Stärke und fast dreimal so viel Zucker hat, lässt eine Süßkartoffel den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen. Hinzu kommt, dass sie wenig Fett und viele Mineralstoffe und Vitamine enthält.

  • Beim Thema Betacarotin battelt sich die Süßkartoffel mit der Möhre. Der Gehalt ist hier fast genauso hoch. Betacarotin wird über Stoffwechselvorgänge im Körper zu Vitamin A umgewandelt, welches gut für unsere Abwehrkräfte ist und zellschützend wirkt.
  • 100 Gramm Süßkartoffeln decken ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin E und somit liefert fast kein anderes Lebensmittel so viel von diesem altersschützenden Vitamin.
  • Reden wir über Ballaststoffe. Auch hier gewinnt die Süßkartoffel gegenüber der Kartoffel. Deshalb macht sie, wie eingangs erwähnt, länger satt und lässt uns nicht in die Heißhunger-Fressfalle laufen.
  • Mit 335 mg auf 100 g Süßkartoffel liefert die Frucht reichlich Kalium, welches wir für den Flüssigkeitshaushalt im Körper benötigen.

Süßkartoffelroesti_Süßkartoffelpuffer - www.kochhelden.tv

Das soll es mal mit meinem Vergleich zwischen den beiden Knollen gewesen sein. Kommen wir zum erfreulichen Teil: das Rezept.
Wenn Süßkartoffeln so gesund sind, müssen sie mal wieder auf meinem Teller Platz finden.

Ich liebe Kartoffelpuffer, Rösti oder Fritter – da ist der Begriff je nach Region anders. Gemeint ist aber immer das Gleiche. Eine leckere Mahlzeit, die ziemlich schnell mit wenig Zutaten und Handgriffen zubereitet ist. Getoppt wird ein Rösti meistens mit einem leckern Dip. Dieser Dip kann Apfelmus sein – dann geht es in die süße Richtung. Ein erfrischender Frühlingsquark kann die deftige Komponente verstärken. Ich habe euch heute einen einfachen Joghurt-Dip zusammen gerührt und hoffe, ich treffe euren Geschmack.

Lasst es euch schmecken.

Süßkartoffelroesti_Süßkartoffelpuffer - www.kochhelden.tv

Zutaten Rösti:

  • 700 g Süßkartoffel
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Stärke
  • 2 Eier
  • 3 EL Butterschmalz

Zutaten Dip:

  • 1 Avocado
  • 150 g Joghurt
  • Saft von 1/2 Limette
  • etwas gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Rösti:

  1. Die Süßkartoffel schälen und über eine grobe Reibe reiben.
  2. Die Zwiebel schälen und über eine feine Reibe reiben.
  3. Süßkartoffel und Zwiebel mit den Eiern und der Stärke vermengen.
  4. In einer Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen.
  5. Die Süßkartoffelmasse zu flachen Puffern/Frittern formen und in die Pfanne geben.
  6. Mit einem Pfannenwender noch ein mal plattdrücken und von beiden Seiten goldbraun anbraten. Mit der restlichen Masse genauso verfahren.

Zubereitung Dip:

  1. Das Fruchtfleisch aus der Avocado herauslösen und mit einer Gabel zu einem feinen Brei zerdrücken.
  2. Mit dem Joghurt und dem Limettensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie fein hacken und zum Dip geben.

Süßkartoffelpuffer

Gericht Main Course
Länder & Regionen American
Keyword süsskartoffel
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Zutaten Rösti

  • 700 g Süßkartoffel
  • 1 Zwiebel groß
  • 2 EL Stärke
  • 2 Bio-Eier
  • 3 EL Butterschmalz

Zutaten Dip

  • 1 Avocado
  • 150 g Griechischer Joghurt
  • 1/2 Limette
  • 1 Bund Petersilie glatt, gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

Zubereitung Rösti

  1. Die Süßkartoffel schälen und über eine grobe Reibe reiben.

  2. Die Zwiebel schälen und über eine feine Reibe reiben.

  3. Süßkartoffel und Zwiebel mit den Eiern und der Stärke vermengen.

  4. In einer Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen.

  5. Die Süßkartoffelmasse zu flachen Puffern/Frittern formen und in die Pfanne geben.

  6. Mit einem Pfannenwender noch ein mal plattdrücken und von beiden Seiten goldbraun anbraten. Mit der restlichen Masse genauso verfahren.

Zubereitung Dip

  1. Das Fruchtfleisch aus der Avocado herauslösen und mit einer Gabel zu einem feinen Brei zerdrücken.

  2. Mit dem Joghurt und dem Limettensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die Petersilie fein hacken und zum Dip geben.

Recipe Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Categories:

Werbung

Ähnliche Beiträge

« // »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode