teilen

Taboulé – Libanesischer Bulgursalat

by
Taboulé - Libanesischer Bulgursalat

Taboulé oder Tabouleh? Wie wird das nun geschrieben? Es ist zum Verrücktwerden mit diesem Wort. Jetzt habe ich mir dieses Essen mal vorgenommen und siehe da: Man kann beides schreiben. Beim Lesen, wie es geschrieben wird, habe ich mir dann auch gleich angeschaut, wie man es macht. Ich war total erstaunt, dass die Zubereitung so einfach ist. So ein schwieriges Wort zum Schreiben und so easy zum Kochen? Perfekt für den Blog – los gehts.

Taboulé - Libanesischer Bulgursalat

Taboulé ist ein Bulgursalat aus dem vorderen Orient. Logischerweise ist Bulgur der Hauptbestandteil. Aber was ist denn Bulgur eigentlich?

 

Was ist Bulgur?

Bulgur ist im Grunde genommen ein Weizen. Man nennt ihn auch Bulgurweizen, der aus Hartweizen hergestellt wird. Das Besondere ist, das Bulgur ein vorgekochter Weizen ist, bei dem im Trocknungsprozess, die Kleie über einen mechanischen Prozess entfernt wird. Anschließend wird das Korn mit einem sogenannten Grützeschneider geschnitten.
Wir merken uns: Bulgur ist vorgekochter, geschnittener Weizen ohne Kleie.

Taboulé - Libanesischer Bulgursalat

Wo findet man Bulgur?

Ich habe es oben schon angeschnitten. Wir sind heute im orientalischen Raum unterwegs. Bulgur ist in der Türkei, im Libanon – kurz im vorderen Orient zu Hause. Dort zählt diese Getreideart zu den Hauptnahrungsmitteln und wird in vielen Gerichten verwendet.

 

Das Rezept im Video:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Wie wird Bulgur zubereitet?

Einfacher als Bulgur kann man wohl kein anderes Korn zubereiten. Bulgur wird entweder gedämpft oder mit heißem Wasser übergossen und eingeweicht. Bulgur quillt dann auf. Er wird nicht gekocht!
Das einzige, worauf man achten muss, ist, dass man die menge von Wasser im Verhältnis zum Bulgur verdoppelt. In unserem Rezept, welches nachher unten noch folgt, nehme ich 150 g Bulgur und somit 300 ml Wasser.
Also auch ganz easy: Wassermenge = Bulgurmenge x 2

Taboulé - Libanesischer Bulgursalat

Nährwerte von Bulgur

100 Gramm unverarbeiteter Bulgur enthalten ungefähr:

  • Balaststoffe: 8 g
  • Proteine: 12,5 g
  • Kohlenhydrate: 69 g, davon 0,8 g Zucker
  • Fett: 1,75 g, davon 0,2 g gesättigte Fettsäuren
  • Brennwert: 1500 kJ (360 kcal).

 

Mit was kann ich Taboulé essen?

Taboulé wird meist als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit serviert. Als Beilage passt es super zu Fisch und Fleisch und verwandelt sich so in eine Hauptspeise. Im orientalischem Raum wird Taboulé meistens auf Salatblättern serviert. Ichhabe diesen Bulgurslaat als neuen Star auf dem nächsten grillfest dabei und werde damit punkten.

Genug von Bulgur gequatscht. Jetzt wird gekocht.

Taboulé - Libanesischer Bulgursalat

Zutaten:

  • 150 g Bulgur
  • 300 ml Wasser, kochend
  • 4 Mittelgroße Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Bund Petersilie, glatt
  • 1 Zwiebel
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 10 Blätter Minze
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g Rinderfilet

 

Zubereitung:

  1. Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit dem kochendem Wasser übergießen und ca.10 min quellen lassen bis das Wasser weg ist. Anschließend den Bulgur mit einer Gabel auflockern und etwas abkühlen lassen.
  2. Tomaten und Gurke vom Kerngehäuse befreien und grob würfeln.
  3. Zwiebel fein in Würfel schneiden.
  4. Den Bulgur mit den Würfeln von Gurke, Tomate und Zwiebeln mischen.
  5. Petersilie und Minze grob zupfen und hinzugeben.
  6. Kurz vor dem Servieren mit dem Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.
  7. In der orientalischen Küche wird Tabouleh auf Salatblättern angerichtet serviert.

Taboulé - Bulgursalat

Gericht Main Course, Salad
Keyword bulgur, salat
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 150 g Bulgur
  • 300 ml Wasser kochend
  • 4 Tomaten mittelgroß
  • 1 Salatgurke
  • 1 Bund Petersilie glatt
  • 1 Zwiebel
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 10 Blätter Minze
  • 1 Bio-Zitrone Saft
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 200 g Rinderfilet

Anleitungen

  1. Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit dem kochendem Wasser übergießen und ca.10 min quellen lassen bis das Wasser weg ist. Anschließend den Bulgur mit einer Gabel auflockern und etwas abkühlen lassen.

  2. Tomaten und Gurke vom Kerngehäuse befreien und grob würfeln.

  3. Zwiebel fein in Würfel schneiden.

  4. Den Bulgur mit den Würfeln von Gurke, Tomate und Zwiebeln mischen.

  5. Petersilie und Minze grob zupfen und hinzugeben.

  6. Kurz vor dem Servieren mit dem Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.

  7. In der orientalischen Küche wird Tabouleh auf Salatblättern angerichtet serviert.

Categories:

Werbung

Ähnliche Beiträge

« // »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode