teilen

Relish – Gurkenrelish

by
Gurkenrelish - www.kochhelden.tv

Es wird höchste Zeit für ein Gurkenrelish! Nicht nur, weil ein Relish eine Mega-Ergänzung zu vielen Essen ist – nein, die Ehre der Gurken muss geredet werden!

Was mussten gestern meine Adleraugen auf Facebook lesen?

Slatgurkenbashing

Backbloggerin verunglimpft Salatgurken!

 

GurkenGate! Gurkenbashing! Wie auch immer. Das kann ich nicht durchgehen lassen. Ich muss einschreiten!
Die Gurkenpolizei erscheint auf dem Plan und wird beweisen, wie wichtig Salatgurken sind!


Gurkenrelish - www.kochhelden.tv

Was ist Relish?

Man soll ja nicht glauben, dass auch mal etwas Geschmackvolles aus UK kommt. Das wir das noch erleben dürfen.
Ich bin echt kein Fan der englischen Küche. Ihre Fish & Chips können sie sich die Brexitler selbst dorthin schieben, wo niemals die Sonne hinkommt. Mit Baked Beans und Würstchen zum Frühstück kannst du mich jagen. Aber jetzt habe ich doch etwas gefunden, was ich ziemlich geil finde und nicht mehr von meinem Grill-Burger-Tisch missen möchte.

Heute geht es um Relish und Relish verwendet man seit jeher in der englischen Küche. Wer jetzt die Nase rümpft, wird eines Besseren belehrt.
Relish ist ein Oberbegriff für meistens süßsäuerliche, stückige bis sämige Pürees aus mariniertem Obst oder Gemüse. Klingt etwas nach Krankenhausnahrung für Zahnlose, aber weit gefehlt.

Gurkenrelish - www.kochhelden.tv

Relish oder Chutney?

Dass was ich eben beschrieben habe, klingt zugegebenermaßen auch nach Chutney. Wo ist jetzt aber der Unterschied?
Relish wird wie eben erwähnt aus Obst oder Gemüse zubereitet. Es muss aber nicht unbedingt gekocht werden. Es sollte auf jeden Fall gut durchziehen. Chutneys werden immer gekocht und aus süßlichen Früchten hergestellt. Diese werden so lange eingekocht, bis es eine cremige Konsistenz gibt, die an eine deftige Marmelade erinnert.

Der süßsäuerliche Aspekt aus Gemüse ist dementgegen sehr charakteristisch für ein Relish. Aus dem Englischen übersetzt heißt dieses Wort übrigens: Würze, Soße. Sehr passend.

Gurkenrelish - www.kochhelden.tv

Welche Essen passen zu Relish?

Gurkenrelish passt zu wahnsinnig vielen Essen. Deshalb sollte man das gerade im Sommer zum Grillfest immer auf Vorrat im Kühlschrank haben.
Es passt zu Aufschnitt, Sandwiches, Burgern, Leberkäse, Würstchen und Kartoffelsalat, gebratenem Fisch und natürlich auch zusammen mit gerösteten Zwiebeln super auf Hot Dogs.

Es gibt natürlich nicht nur das Gurkenrelish. Er ist für mich eines der erfrischendsten und deshalb liebe ich es im Sommer so.
Relish kann man aber auch aus Paprika, Zucchini, Avocado, Tomaten und anderem Gemüse machen. Je nachdem entsteht immer eine andere Genussnote.

Wenn ihr das Relish gut in Twist-Off-Gläser verschließt, sind diese gekühlt bis zu 6 Wochen haltbar.

Gurkenrelish - www.kochhelden.tv

Jetzt, wo wir zum Ende des Beitrags kommen, möchte ich Jeanny zurufen: Ja Mann, natürlich haben Salatgurken ihre Berechtigung – entweder im Gin oder als Relish. Du wirst mir recht geben, wenn du es probiert hast…das Relish.

Zutaten:

  • 300 g Salatgurke
  • 1/2 Zwiebel
  • 20 g Ingwer
  • ½ TL gemahlene Kurkuma
  • 2 TL Senfsamen, gemahlen
  • 2 TL Salz
  • 75 ml Apfelessig
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Mehl
  • 1 – 2 Zweige Dill

Zubereitung:

  1. Die Gurke schälen, das wässrige Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Ingwer schälen und beides fein würfeln.
  3. Gurke, Zwiebel und Ingwer in einer Schüssel mit Kurkuma, den gemahlenen Senfsamen und Salz mischen. Die Mischung 1 Std. ziehen lassen.
  4. Den Essig mit dem Zucker in einen Topf geben und das Mehl unterrühren. Alles kurz aufkochen und ca. 2 Min. dicklich einkochen lassen.
  5. Die Gurkenmischung hinzufügen, alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen.
  6. Inzwischen den Dill waschen und trocken schütteln, abzupfen und fein hacken.
  7. Die Gurkenmischung vom Herd nehmen und den Dill unterrühren.
  8. Das Gurkenrelish heiß in ein sauberes Twist-off-Glas füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Gurkenrelish

Gericht Side Dish
Länder & Regionen UK
Keyword bbq, grillen, relish
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 1 Salatgurke 300 g
  • 1/2 Zwiebel weiß
  • 20 g Ingwer
  • 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 2 TL Senfsamen gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 75 ml Apfelessig
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Mehl
  • 1-2 Zweige Dill

Anleitungen

  1. Die Gurke schälen, das wässrige Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

  2. Die Zwiebel und den Ingwer schälen und beides fein würfeln.

  3. Gurke, Zwiebel und Ingwer in einer Schüssel mit Kurkuma, den gemahlenen Senfsamen und Salz mischen. Die Mischung 1 Std. ziehen lassen.

  4. Den Essig mit dem Zucker in einen Topf geben und das Mehl unterrühren. Alles kurz aufkochen und ca. 2 Min. dicklich einkochen lassen.

  5. Die Gurkenmischung hinzufügen, alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen.

  6. Inzwischen den Dill waschen und trocken schütteln, abzupfen und fein hacken.

  7. Die Gurkenmischung vom Herd nehmen und den Dill unterrühren.

  8. Das Gurkenrelish heiß in ein sauberes Twist-off-Glas füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Categories:

Werbung

Ähnliche Beiträge

« // »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode