teilen

Vollkornpasta mit Zucchini und schneller Tomaten-Hüttenkäse-Sauce

by
Pasta mit Zucchini Tomatensauce und Huettenkaese - www.kochhelden.tv

Es ist wieder Mirja-Mittwoch! 


Habt ihr mich vermisst? Ich stehe gerade sehr unter Strom und meine To Do-Liste ist quälend lang. Leider fällt es mir in solchen Zeiten immer schwerer, auf eine abwechslungsreiche ausgewogene Ernährung zu achten und für ausreichend Bewegung zu achten.

 Bei mir schleichen sich aber Gottseidank immer wieder in paar ausgewogene „Evergreens“ ein. Das sind für mich Rezepte, deren Zutaten ich meistens im Hause habe und die ich so oft koche, dass ich sie theoretisch auch im Schlaf zubereiten könnte.

Wenn ich nach einem stressigen Tag dann meinen Magen knurren höre und mir der Sinn nach einer gesunden, schnellen Mahlzeit, muss ich gar nicht groß nachdenken und koche einfach einer dieser Evergreens. Sie schmecken mir gut und machen nicht viel Arbeit. Ich laufe dann quasi auf Autopilot! 
Auf meinem Blog finden sich ein paar dieser Evergreens, der immergrünste davon ist vermutlich meine Kidneybohnenpfanne mit Ei.

Pasta mit Zucchini Tomatensauce und Huettenkaese - www.kochhelden.tv

Ich liebe Pasta

Es ist kein Geheimnis, dass ich Pasta liebe. Nicht umsonst habe ich sogar ein Buch darüber geschrieben! Pasta ist an sich ein fantastisches Fast Food zum Selberkochen, hat aber leider bekanntermaßen den Ruf, nichts mit gesunder Ernährung zu tun zu haben und vor allem aber schwer im Magen zu liegen – vor allem im Sommer.
Völlig zu unrecht, wie ich finde! Denn die Italiener machen es vor: Es kommt nur auf die Zubereitung an, ob man später das Gefühl hat, dass einem Steine im Magen liegen oder ob man einfach satt und zufrieden ist.


Ich dachte ehrlich gesagt sehr lange, dass Vollkorn-Pasta total spaßbefreit ist, habe sie aber inzwischen lieben gelernt. Der Nährwert ist etwa der Gleiche, wie bei der Weißmehl-Variante, allerdings ist der Ballaststoffanteil in den Vollkornnudeln deutlich höher. Sie machen mit ihren komplexen Kohlenhydraten länger satt und zumindest bei mir ist es so, dass ich dadurch, dass man an ihnen etwas mehr zum Kauen hat, nicht so sehr zum Überessen neige. Außerdem enthalten sie in der Regel etwas mehr Eiweiß.

Wie das Gericht, dass ich euch heute mitgebracht habe, entstanden ist? Ich gebe zu: der Kühlschrank war einfach leer. Ich habe alles zusammengeworfen, was noch im Haus war und in Kombination nicht total verrückt klang: Vollkornnudeln, Zucchini, Tomatenmark, Hüttenkäse und Kräuter. Dass dabei ein Gericht rauskommt, dass ich in stressigen Phasen durchaus mehrmals und er Woche esse, hätte ich selbst nicht gedacht!

Pasta mit Zucchini Tomatensauce und Huettenkaese - www.kochhelden.tv

Schon mal ein Hinweis: Wer möchte, kann die Zucchini natürlich vor dem Kochen ein bisschen anbraten, damit steigt aber natürlich die Kalorienbilanz und der Fettanteil wird erhöht. Ich habe es am Anfang sogar selber so gemacht, bis ich eines Tages das Öl zugunsten meines Kalorienziels gestrichen habe und feststellen musste, dass es ohne das anbraten fast gleich schmeckt.

Eine Portion schlägt mit ca. 570 kcal zu Buche, die sich aus ca. 38 g Protein, 81 g Kohlenhydraten und niedrigen 10 g Fett zusammensetzen. Wer sich gut organisiert, kann das Gericht in unter 20 Minuten und mit wenig „Betreuung“ auf den Tisch bringen.

Vollkornpasta mit Zucchini in einer schnellen Tomaten-Hüttenkäse-Sauce

Rezept für 1 große Portion

  • 100 g Vollkorn-Penne
  • 
1 mittelgroße Zucchini

  • 3 EL Tomatenmark (3-fach konzentriert)
  • 200 ml Wasser

  • 150 g körniger Frischkäse

  • 2 Stängel Rosmarin

  • 3 Stängel Oregano

  • 4 Stängel Thymian
  • 
1/2 TL Knoblauchpulver 
(alternativ: 2-3 TL getrocknete, italienische Kräutermischung)

  • Salz und Pfeffer

  • nach Belieben: Basilikumblätter zum Servieren

Pasta mit Zucchini Tomatensauce und Huettenkaese - www.kochhelden.tv

Zubereitung:

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen, bis sie gar ist und abtropfen lassen.
  2. Die Enden der Zucchini abschneiden, die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. 
Zucchini, Tomatenmark und 200 ml Wasser in einen kleinen Topf geben, gut umrühren, die Kräuter hinzugeben und zugedeckt für ca. 5-6 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

  4. Den Deckel entfernen und die Sauce unter weiterem gelegentlichen Rühren bis zur gewünschten Sämigkeit einköcheln lassen. Ggf. kann auch noch etwas mehr Wasser hinzugegeben werden.
  5. 
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. die Stängel der Kräuter entfernen.
  6. Die Pasta mit der Zucchini in der Tomatensauce und dem Hüttenkäse verrühren (schnelle Variante) und dann servieren oder Nudeln, Sauce und Hüttenkäse getrennt auf den Teller bringen (hübsche Variante). Nach Geschmack mit einigen Basilikum-Blättern garnieren.

Fertig!



 

Guten Appetit,
Mirja

Vollkornpasta mit Zucchini in einer schnellen Tomaten-Hüttenkäse-Sauce

Gericht Main Course
Länder & Regionen Italian
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 1 Portion
Kalorien 570 kcal

Zutaten

  • 100 g Vollkorn-Penne
  • 1 Zucchini
 mittelgroße
  • 3 EL Tomatenmark (3-fach konzentriert
  • 200 ml Wasser
  • 150 g körniger Frischkäse
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 3 Stängel Oregano
  • 4 Stängel Thymian
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Basilikumblätter

Anleitungen

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen, bis sie gar ist und abtropfen lassen.

  2. Die Enden der Zucchini abschneiden, die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.

  3. Zucchini, Tomatenmark und 200 ml Wasser in einen kleinen Topf geben, gut umrühren, die Kräuter hinzugeben und zugedeckt für ca. 5-6 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.
Den Deckel entfernen und die Sauce unter weiterem gelegentlichen Rühren bis zur gewünschten Sämigkeit einköcheln lassen. Ggf. kann auch noch etwas mehr Wasser hinzugegeben werden.

  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. die Stängel der Kräuter entfernen.

  5. Die Pasta mit der Zucchini in der Tomatensauce und dem Hüttenkäse verrühren (schnelle Variante) und dann servieren oder Nudeln, Sauce und Hüttenkäse getrennt auf den Teller bringen (hübsche Variante).

  6. Nach Geschmack mit einigen Basilikum-Blättern garnieren.

Categories:

Werbung

Ähnliche Beiträge

« // »
  1. Pingback: Kürbis con Carne - Ofenkürbis mit Tex Mex-Füllung - KOCHHELDEN.TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOCHHELDEN.TV
Close Cookmode